Neue Nationalgalerie Berlin

Die Neue Nationalgalerie gehört zu den Ikonen der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts. Das 1965-1968 errichtete Bauwerk, ist das Einzige, welches nach dem II. Weltkrieg durch Ludwig Mies van der Rohe in Deutschland errichtet wurde. Die Neue Nationalgalerie ist aufgrund ihrer architektonischen und zeitgeschichtlichen Bedeutung als erstes errichtetes Museum am Kulturforum ein wichtiger Bestandteil des Ensembles.

Im Zuge der nunmehr über 40-jährigen Nutzung hat sich ein erheblicher Sanierungsbedarf in allen Bereichen ergeben. Dabei ist ein intensiver Abwägungsprozess zwischen den Anforderungen an einen modernen Museumsstandard, den technischen Möglichkeiten und Eingriffen in den Bestand verbunden mit dem hohen Denkmalwert des Gebäudes in Substanz und Nutzung, zu führen. Mit einer Vielzahl an renommierten und hochspezialisierten Planern werden herausragende Lösungen erarbeitet, die der Bedeutung dieser Ikone gerecht werden.

KVL hat bei dieser herausragenden Aufgabe bereits seit Anfang 2012 die Projektsteuerung übernommen und unterstützt das BBR in der Führung und Steuerung des interdisziplinären Planungsteams.