Studentendorf Berlin-Adlershof

Im kontinuierlich wachsenden Forschungs- und Medienstandort Berlin Adlershof entstand auf einem ca. 11.000 m² großen Grundstück im Südosten Berlins - am nördlichen Rand des Campus Adlershof - ein attraktives und energetisch anspruchsvolles Studentendorf. Gemeinsam mit den Nachbargrundstücken, die ebenfalls überwiegend für die Wohnnutzung vorgesehen und geplant wurden, bildet das Grundstück das Gebiet WOHNEN AM CAMPUS.

Das Planungskonzept sieht eine lockere Platzierung von jeweils zwei über Eck verbundenen und weitgehend gleichartigen Baukörpern vor. Die 8 Baukörper mit 3 Geschossen orientieren sich in alle Himmelsrichtungen. Jeweils zwei von ihnen sind über eine außenliegende Treppenanlage miteinander verbunden. Weitere 2 Baukörper mit 4 Geschossen befinden sich an der Abram-Joffe-Straße als Gegenüber der großformatigen Institutsgebäude. Ein für alle Häuser gleiches Organisationsprinzip und die identische Bauweise sorgen für eine hohe Kosteneffizienz und erlauben dennoch eine sehr vielfältige Verteilung der verschiedenen Wohnformen: Einzel- und Doppelappartements, Wohngemeinschaften und Wohngruppen für Studenten. Insgesamt entstehen ca. 375 Studentenapartments mit Bad. Der Eingang zum Wohn-Campus erfolgt über einen Dorfplatz, der vom Campus-Gelände kommend erreichbar ist. Hier sind einige zentrale Funktionen situiert. Ein unabdingbares Projektziel für die energetische Gebäudequalität ist es, den KfW-Effizienzhaus-40-Standard zu erreichen und somit die Anforderungen an Luftdichtigkeit und Wärmedämmung zu erhöhen und zusätzlich durch die ergonomische Bauweise eine attraktive Wohnanlage für Studenten zu schaffen.

KVL übernahm bei diesem Projekt die Projektsteuerung sowie die Überwachung des Projektdatenraums.