Projekte müssen geführt werden.Zum Erfolg.

  • Projektmanagement
  • Sachverständigenwesen
  • Technische Immobilienberatung

Projekt-
Management

  • Organisation, Information,
    Koordination und Dokumentation
  • Qualitäten und Quantitäten
  • Kosten und Finanzierung
  • Termine, Kapazitäten und Logistik
  • Verträge und Versicherungen

Ein jedes Immobilienprojekt ist durch seine Einmaligkeit, Komplexität und Interdisziplinarität gekennzeichnet, wodurch für jedes Projekt differenzierte Anforderungen zu definieren sind. Aus diesem Grund erfolgt die Abwicklung eines jeden Projektes dabei stets vor den Zielvorgaben bezüglich der zeitlichen, finanziellen, personellen und rechtlichen Ressourcen. Für die Umsetzung dieser Zielvorgaben ist das Projektmanagement zuständig.

In vielen Ländern werden Immobilienprojekte von Unternehmen im Sinne des Projektmanagements gesteuert. Hinsichtlich des Leistungsumfanges und der konkreten Leistungsinhalte existieren jedoch unterschiedliche Ansätze. Für uns ist entscheidend, dass Ihr Projekt erfolgreich abgewickelt wird. Unser Leistungsbild stimmen wir mit Ihnen hierzu individuell ab. 

Den Empfehlungen des „Deutschen Verbandes der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft (DVP)“ folgend, strukturieren und organisieren wir nach Möglichkeit unsere Projekte nach den DVP-seits empfohlenen fünf Projektsutfen mit den zugehörigen fünf Handlungsbereichen.

Projektsteuerung

Die Projektsteuerung umfasst für uns die delegierbaren Leistungen, welche wir in der Funktion des Auftraggebers bei der Steuerung von Projekten mit mehreren Fachbereichen in Stabsfunktion übernehmen können.

Projektmanagement

Ergänzend zur Projektsteuerung übernehmen zunehmend Projektmanagementleistungen durch die Übernahme der Projektleitungsfunktion sowie der Bearbeitung von klassischen Bauherrenaufgaben sowohl für den privaten als auch für den öffentlichen Auftraggeber.

Leistungsintegration

Neben den klassischen Handlungsfeldern (Termine, Kosten und Qualität), bieten wir auch zusätzliche Leistungen in den folgenden Bereichen an:

  •  Änderungsmanagement
  •  Risikomnanagement
  •  Ressourcenmanagement
  •  Prozessmanagement

 

Passende Projekte

Sachverständigen-
leistungen

  • Projekt-, Planer und Bauverträge
  • Technische und baubetriebliche Nachträge, Nachträge zur Bauzeit
  • Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau, Tief- und Straßenbau
  • Stellungnahmen, Privat- und Gerichtsgutachten
  • Mediation, Adjudikation

Vertragsmanagement

Für Projekte aller Art werden unterschiedliche Verträge konzipiert, verhandelt, abgeschlossen und erfüllt. Wir befassen uns zum einen mit Vertragsbeziehungen und zum anderen mit den Verträgen und deren Management. Im Einzelnen erbringen wir für Sie folgende Leistungen:

  • Analyse und Strukturierung des Leistungsinhaltes und -umfanges
  • Überprüfen der Leistungen auf Vertragserfüllung
  • Bestimmung der Honorierung bzw. Vergütung
  • Verfolgung der Forderungen und Abrechnungen
  • Analyse, Festlegung und Verfolgung der Termine und Fristen
  • Aktives Gegensteuern bei Vertragsabweichungen
  • Dokumentieren der wesentlichen Schritte der Vertragserfüllung
  • Vertragsverwaltung und -archivierung

Nachtragsmanagement

Projekte mit hohem Nachtragspotenzial erfordern die Einrichtung einer eigenen Organisationseinheit, des Nachtragsmanagements, um mittels Prozessoptimierung die Bearbeitungszeiten und damit offene Forderungen sowie das Streitpotential zu minimieren.

Wir bieten Ihnen die Umsetzung eines modularen Nachtragsmanagements ebenso wie die Bewertung der einzelnen Nachtragssachverhalte, mit folgendem Mehrwert:

  • Entscheidungssouveränität durch optimiertes Informations- und Berichtswesen zu Verträgen und Vertragsänderungen
  • zeitnahe Bewertung und Verhandlung der Forderungen
  • Reduzierung von Konfliktpotenzial
  • Schaffung einer revisionsfesten Dokumentation

Stellungnahmen/Gutachten

Der zunehmende Termin- und Kostendruck führt zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern zu Konflikten, die den Projekterfolg in Frage stellen. Durch Mediations- und Moderationsverfahren versuchen wir Konflikte konsensual zu lösen. Wenn eine einvernehmliche Lösung in Projekten nicht mehr erzielt werden kann, steht KVL auch für die Erstellung von baubetrieblichen Gutachten und Leistungsbewertungen zur Verfügung, welche von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Fachgebiete Bauprojektmanagement, Baupreisermittlung und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau erarbeitet werden. 

Unter unseren Mitarbeitern sind öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für folgende Fachgebiete:

  • Baupreisermittlung und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau
  • Bauablaufstörungen
  • Bauprojektmanagement

 

Passende Projekte

Technische
Immobilienberatung

  • Machbarkeitsstudien, Bedarfs- und Nutzungskonzepte
  • Projektcontrolling
  • Kosten und Finanzierung
  • Due Diligences / Transaktionsberatung
  • Projektentwicklung

Projektcontrolling

Neben dem eigentlichen „Bauherrn“, der durch sein Projektmanagement vertreten wird, besteht auch bei weiteren Projektbeteiligten, wie Banken und Investoren oder den späteren Nutzern, ein Informations- und Kontrollbedürfnis im Hinblick auf die vorgegebenen Projektziele.

Zur Sicherstellung der Projektziele führen wir für sie unabhängige projektbegleitende Kontrollen in der Planung und Ausführung durch. Die Ergebnisse werden in übersichtlichen Berichten zusammengefasst und enthalten Maßnahmenempfehlungen, um die vertraglich vereinbarten Projektziele zu erreichen.

Organisationsberatung

Gern unterstützen wir auf Basis unserer vielfältigen Projekterfahrungen bei anstehenden Optimierungsprozessen. Wir helfen, die vorhandenen Bausteine der Organisation so zu fügen und zu ergänzen, dass sich ein funktionierendes und stimmiges Gesamtbild ergibt.

Due Diligence

Immobilieninvestitionen sind mit wirtschaftlichen Risiken verbunden, die für den Käufer aufgrund der Vielzahl an wertbeeinflussenden Faktoren häufig nicht transparent sind.

Die Due Diligence ist eine besondere Form der Ankaufsprüfung von Immobilien, Unternehmen und Portfolios. Im Gegensatz zur klassischen Wertermittlung nach Wertermittlungsverordnung / -richtlinie, werden bei der Due Diligence beispielsweise auch Potenziale und Risiken im Hinblick auf den Standort und den Nutzungsmix in die Betrachtung mit einbezogen. Darüber hinaus spielen steuerliche und rechtliche Aspekte eine Rolle.

Mit der Due Diligence von KVL wird eine fundierte Basis, zur Entscheidungsfindung getroffen.

Softwareentwicklung

Im Rahmen unserer Tätigkeiten in den einzelnen Projekten, in verschiedenen Leistungsbereichen, haben wir schrittweise eigene Softwarelösungen aufgebaut, optimiert und verfeinert. 

Damit unterstützt die interne IT die Projekte bei der effizienten, transparenten und qualitativ hochwertigen Projektabwicklung mit jederzeit innovativen Lösungsansätzen.

Machbarkeitsstudien, Bedarfs-
und Nutzungskonzepte, 
Projektentwicklung

Zielsetzung von Machbarkeitsstudien ist eine objektive, methodisch aufgebaute und fachlich fundierte Grundlage für Entscheidungsfindungen herzustellen. Unabhängig davon, ob für ein vorhandenes Grundstück ein wirtschaftlich tragfähiges Nutzungskonzept entwickelt oder eine Projektidee auf einem optimalen zu suchenden Grundstück realisiert werden soll, sind die nachstehenden Punkte i. d. R. Bestandteile unserer Machbarkeitsstudien:

  • Markt-/Standortanalyse und -prognose (Makro-, Meso- und Mikrostandort) unter Berücksichtung von harten und weichen Faktoren im Rahmen von Nutzwertanalysen
  • Marktrecherche und -analyse (Nachfrager / Kunden und Konkurrenzangebote)
  • Entwicklung von Produkt- und Nutzungskonzeptionen einschließlich Funktions-, Raum- und Ausstattungsprogrammen
  • Vorplanungskonzept, d. h. gestalterische Umsetzung der Zielvorgaben aus dem Funktions- und Raumprogramm
  • Investitions- und Rentabilitätsanalyse auf der Grundlage einer fundierten Kostenermittlung
  • Risikoanalyse

Passende Projekte

Unsere Publikationen

Rechte aus gestörtem Bauablauf nach Ansprüchen
1. Auflage

Das vorliegende Praxisbuch verschafft dem Baujuristen als Einstiegswerk und dem Baupraktiker als ständiger Begleiter einen...

Zanner / Saalbach / Viering
Zanner / Saalbach / Viering
Rechte aus gestörtem Bauablauf nach Ansprüchen

Das vorliegende Praxisbuch verschafft dem Baujuristen als Einstiegswerk und dem Baupraktiker als ständiger Begleiter einen gesamtheitlichen Überblick über die einschlägigen Regelungen der VOB/B und die Nebenregelungen des BGB im Bezug auf die Thematik "Gestörter Bauablauf". Die Systematik und Anschaulichkeit der Inhalte wird durch eine Vielzahl von Grafiken und Ablaufdiagrammen erreicht, die dem Leser die Orientierung und das Nachschlagen bei konkreten Fragestellungen erleichtern.

Serie
Bau- und Architektenrecht nach Ansprüchen
Autor/Autoren
Christian Zanner, Birthe Saalbach, Markus G. Viering
Herausgeber
Springer Verlag
Auflage
1. Auflage
Veröffentlichung
2014
Erstveröffentlichung
2014
ISBN
978-3-8348-2600-8
Handbuch Bauzeit
3. Auflage

Die Verzögerung und Überschreitung der Bauzeit gehört zu einem der Hauptprobleme bei Bauprojekten. Es ist zudem eine tatsächlich...

Handbuch Bauzeit

Die Verzögerung und Überschreitung der Bauzeit gehört zu einem der Hauptprobleme bei Bauprojekten. Es ist zudem eine tatsächlich und rechtlich komplexe Materie, bei der Bautechnik, Baubetriebswirtschaft und Recht ineinander greifen. Die Autoren gehen das Thema fach- und disziplinübergreifend an und erläutern die Problematik praxisnah anhand von zahlreichen Beispielfällen. Die Zusammensetzung des Autorenteams aus Juristen und Baubetriebswirten garantiert eine ganzheitliche und interdisziplinäre Betrachtung.

Aus dem Inhalt

  • Planung und Steuerung des Bauablaufs
  • Terminliche und finanzielle Auswirkungen des gestörten Bauablaufs
  • Umgang mit der Bauzeit im Bauprozess
  • Zusammenarbeit von Juristen und Baubetriebswirten bzw. Technikern
Autor/Autoren
Andreas J. Roquette, Markus G. Viering, Stefan Leupertz
Herausgeber
Werner Verlag
Auflage
3. Auflage
Veröffentlichung
2016
Erstveröffentlichung
2010
Bau-Projekt-Management - Grundlagen und Vorgehensweisen
4. Auflage

Systematisches Projektmanagement ist die Basis für eine erfolgreiche Abwicklung von Bauvorhaben im Hinblick auf die...

Bau-Projekt-Management - Grundlagen und Vorgehensweisen

Systematisches Projektmanagement ist die Basis für eine erfolgreiche Abwicklung von Bauvorhaben im Hinblick auf die wirtschaftlichen, terminlichen und technologischen Ziele.

Die Autoren geben präzise Antworten auf diese Fragen: Was genau bedeutet Projektmanagement, welche Leistungsinhalte umfasst es und welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten? Dabei werden dem Leser die Methoden von der ersten Projektidee bis zur endgültigen Inbetriebnahme ausführlich vermittelt.

Zur optimalen Steuerung von Prozessen, Planung und Realisierung baulicher Anlagen sind alle Grundlagen im Management durch zahlreiche Abbildungen und praxisbezogene Beispiele erklärt. Die Autoren haben sich auch dem Einsatz neuer Medien zum Thema "Information und Kommunikation bei Bauprojekten" in einem gesonderten Kapitel gewidmet.

Das erfolgreich eingeführte Buch ist als effektive Grundlage für die zukünftige Projektarbeit im Bauwesen gedacht. Die 4. Auflage wurde überarbeitet und aktualisiert (z. B. AHO-Heft 9, VOB, DIN 276, HOAI).

Serie
Leitfaden des Baubetriebs und der Bauwirtschaft
Autor/Autoren
Bernd Kochendörfer, Jens Liebchen, Markus G. Viering
Herausgeber
Teubner-Verlag
Auflage
4. Auflage
Veröffentlichung
2010
Erstveröffentlichung
2001
Bauzeitanalyse - Eine kombinierte Methode für Juristen und Baubetriebler
1. Auflage

Die detaillierte Bauzeitanalyse ist Voraussetzung für einen rechtsförmigen Prozessvortrag, dient aber auch der Konfliktlösung im...

Bauzeitanalyse - Eine kombinierte Methode für Juristen und Baubetriebler

Die detaillierte Bauzeitanalyse ist Voraussetzung für einen rechtsförmigen Prozessvortrag, dient aber auch der Konfliktlösung im laufenden Bauvorhaben. Eine enge Verzahnung der vertragsjuristischen und baubetrieblichen Arbeit erscheint unverzichtbar. Die praktische Lösung liegt in einem formalisierten Ablauf, Ausgangspunkt ist der "Störungsbericht" zur Analyse jedes einzelnen Vorfalls.

Autor/Autoren
Natalie Keller, Nina Rodde
Herausgeber
Werner Verlag online
Auflage
1. Auflage
Veröffentlichung
2010
Erstveröffentlichung
2010
Nachtragsmanagement
1. Auflage

Nachträge gehören nach wie vor zu den brandaktuellsten und schwierigsten Themen im Rahmen der Abwicklung von Bauverträgen....

Nachtragsmanagement

Nachträge gehören nach wie vor zu den brandaktuellsten und schwierigsten Themen im Rahmen der Abwicklung von Bauverträgen. Baupraktiker und Baujuristen sind täglich mit Fragen und Streitigkeiten konfrontiert, die sich aus Vergütungsforderungen infolge von Änderungen im Verhältnis zum geschlossenen Vertrag ergeben. Das Thema Nachträg ist mit maßgeblichen rechtlichen Irrungen und Wirrungen verbunden. Wirtschaftlich relevante Fehler sind daher vorprogrammiert.

Das vorliegende Werk beschäftigt sich daher nicht nur mit der aktuellen Rechtslage, sondern zeigt neue Lösungen und Denkansätze auf, insbesondere zu den Themen "rechtliche Verbindlichkeit von Nachtragsvereinbarungen", "Möglichkeit der Leistungsverweigerung bei Streitigkeiten über den Grund und die Höhe der Vergütung" und den Nachweis von Bauzeitverlängerungsansprüchen. Die bisher ergangene BGH-Rechtsprechung zur Auslegung von Bauverträgen wird systematisch dargestellt, so dass der Baujurist wie auch der Baupraktiker ableiten kann, ob seine konkrete Fallsituation überhaupt Anlass gibt, sich in Vergütungsstreitigkeiten zu begeben oder nicht. Weiterhin unterbreiten die Autoren Anwendungs- und Formulierungsvorschläge, um bestimmte rechtliche Unsicherheiten zu vermeiden bzw. im Eintrittsfall strategisch in Angriff nehmen zu können.

Das Buch ist die ideale Lektüre für den Berater komplexerer Bauvorhaben, es hilft aber auch, sich das Grundverständnis für das Thema Nachträge zu erarbeiten.

Serie
Anwaltspraxis
Autor/Autoren
Ursula von Minckwitz, Steffen Schmitt, Markus G. Viering
Herausgeber
Deutscher Anwaltverlag
Auflage
1. Auflage
Veröffentlichung
2008
Erstveröffentlichung
2005
Baumanagement und Bauökonomie - Aktuelle Entwicklungen
1. Auflage

Der Markt für Bauleistungen ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Immer häufiger wurden - und werden - von den...

Baumanagement und Bauökonomie - Aktuelle Entwicklungen

Der Markt für Bauleistungen ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Immer häufiger wurden - und werden - von den Bauherren nicht nur reine Bauleistung, sondern auch die Bereitstellung von Ressourcen für bestimmte Aufgaben, Budgets und Zeiträume nachgefragt. So schreiben Unternehmen heute oft nicht mehr den Bau eines vom Architekten fertig geplanten Produktionswerks aus; auch die Übernahme von Planung, Bau und Betrieb des Gebäudes und der Produktionslogistik für einen bestimmten Zeitraum und zu einem Festpreis sind dabei eingeschlossen.

Von staatlicher Seite wurden die Aufgaben für die Realisierung öffentlicher Infrastrukturen - also etwa Schulen, Krankenhäuser und Mautstraßen - erheblich erweitert. Das Public-Private-Partnership-Modell etwa beinhaltet auch die Organisation der erforderlichen Voraussetzungen für den Bau, die Einrichtung rechtlicher und betrieblicher Strukturen, die Projektfinanzierung oder das Erstellen von Betreiberkonzepten ebenso wie den langfristigen Betrieb der Projekte. Das bedeutet, dass sich ein Markt für baunahe Dienstleistungen und für die Steuerung von baunahen Prozessen entwickelt hat.

Das Buch vermittelt zu diesem Thema aktuelles Wissen zur Finanzierung, Planung und Umsetzung von Immobilienprojekten.

Serie
Leitfaden des Baubetriebs und der Bauwirtschaft
Autor/Autoren
Jens Liebchen, Markus G. Viering, Christian Zanner
Herausgeber
Teubner-Verlag
Auflage
1. Auflage
Veröffentlichung
2007
Erstveröffentlichung
2007
Managementleistungen im Lebenszyklus von Immobilien
1. Auflage

Heute reicht es nicht mehr alleine aus zu Bauen. Heute haben Gebäude einen Lebenszyklus.

Das Buch ist von Bauingenieuren für...

Managementleistungen im Lebenszyklus von Immobilien

Heute reicht es nicht mehr alleine aus zu Bauen. Heute haben Gebäude einen Lebenszyklus.

Das Buch ist von Bauingenieuren für Bauingenieure geschrieben, die sich professionell mit der Immobilienwirtschaft beschäftigen. Jedes Gebäude unterliegt einem Lebenszyklus, der Kosten verursacht. Diese vorhersehbaren Kosten müssen bereits bei der zukünftigen Planung berücksichtigt werden. Die Autoren stellen dabei umfassend und praxisorientiert alle wichtigen Managementleistungen vor, die für eine erfolgreiche Planung, Vorbereitung und Durchführung einer Immobilie erforderlich sind.

Serie
Leitfaden des Baubetriebs und der Bauwirtschaft
Autor/Autoren
Jens Liebchen, Markus G. Viering, Bernd Kochendörfer
Herausgeber
Teubner-Verlag
Auflage
1. Auflage
Veröffentlichung
2007
Erstveröffentlichung
2007
Mediation im Bauwesen
1. Auflage

In stetig anwachsendem Umfang binden vertragliche Konflikte im Bauwesen erhebliche personelle und finanzielle Kapazitäten....

Mediation im Bauwesen

In stetig anwachsendem Umfang binden vertragliche Konflikte im Bauwesen erhebliche personelle und finanzielle Kapazitäten. Geschäftliche und persönliche Beziehungen werden durch lange gerichtliche Auseinandersetzungen stark behindert, und eine zukünftige Zusammenarbeit wird erschwert oder sogar unmöglich.

Zur Vermeidung solcher Auseinandersetzungen bietet sich heute die Mediation als ein außergerichtliches Konfliktregelungsverfahren an. Das Verfahren ist freiwillig und konsensorientiert. Alle am Konflikt beteiligten Parteien nehmen auch am Verfahren teil. Ein allparteilicher Mediator unterstützt die Konfliktparteien darin, gemeinsam in einer fairen Vorgehensweise eine Konsenslösung zu entwickeln. Der Mediator ist für die fachgerechte konsensfördernde Leitung des Verfahrens zuständig. Den Abschluss einer Mediation bildet im Regelfall eine verbindliche, umsetzbare Vereinbarung zwischen den Parteien zur Regelung der Konfliktfrage. Das eigenverantwortliche, gemeinsame Erarbeiten von Lösungen ermöglicht den Parteien, langfristig tragbare Beziehungen zu entwickeln, die über das Verfahren hinausreichen.

Das Buch stellt die Mediation als außergerichtliche Konfliktlösung vor, zeigt ihre Anwendung anhand durchgeführter Beispielfälle der Baupraxis. Es stützt sich auf Erfahrungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Serie
Baurecht
Autor/Autoren
Thomas Flucher, Bernd Kochendörfer, Ursula von Minckwitz, Markus G. Viering
Herausgeber
Ernst W. + Sohn Verlag
Auflage
1. Auflage
Veröffentlichung
2003
Erstveröffentlichung
2003
Intelligente Vergabestrategien bei Großprojekten
1. Auflage

Die Autoren untersuchen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vergabestrategie bei Großprojekten. Zunächst analysieren sie die...

Intelligente Vergabestrategien bei Großprojekten

Die Autoren untersuchen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vergabestrategie bei Großprojekten. Zunächst analysieren sie die Risiken für die am Bau Beteiligten und stellen Varianten dar, wie Planungs- und Bauleistungen zu vergeben sind. Danach werden die Möglichkeiten und Grenzen von in jüngerer Zeit "in Mode gekommenen" Vergabemodellen, insbesondere die Vergabe mit Garantiertem Maximalpreis bzw. die Beauftragung von Construction Managern, diskutiert. Hierauf und auf einer Analyse der typischen Struktur eines (großen) Bauprojekts aufbauend, wird ein Vergabemodell entwickelt, das einerseits den Risiken der Baubeteiligten Rechnung trägt, andererseits dem Bauherrn die erforderliche Flexibilität belässt. So kann er in einem kompetitiven Umfeld ein seinen Vorstellungen bezüglich Kosten, Qualitäten und Terminen entsprechendes Bauvorhaben realisieren.

Autor/Autoren
Volkmar Agthe, Stefan Löchner, Steffen Schmitt
Herausgeber
Springer Verlag
Auflage
1. Auflage
Veröffentlichung
2016
Erstveröffentlichung
2016