Grundschule Rahewinkel - Neubau von Klassen- und Fachklassenräumen

An der Grundschule Rahewinkel entsteht ein zweigeschossiger Neubau als Ersatzbau mit insgesamt 31 Klassen- und Fachklassenräumen zzgl. Nebenräumen. Der Neubau gliedert sich kreuzförmig um ein 2- geschossiges Forum, welches das Herz der Schule bildet und eine einfache Orientierung innerhalb der Schule gewährleistet. Der Baubeginn war am 04.04.2016 und der geplante Fertigstellungstermin ist für die Herbstferien 2017 angesetzt. 

Eingefasst von einer vier- bis fünfgeschossigen Wohnbebauung zwischen Grosse Holl und Rahewinkel liegen die öffentlichen Einrichtungen des Wohngebiets Mümmelmannsberg. Die bestehende Grundschule, ein Kindergarten sowie eine Sporthalle sind als Solitäre in einer stark durchgrünten Binnenzone des Quartiers angelegt. Den Leitgedanken „ablesbare Solitäre im Park“ trägt auch der Entwurf für den Ersatzbau der Grundschule in sich. 

Der Ersatzbau der Grundschule mit einer Länge von ca. 106 m und einer Breite von ca. 62 m platziert sich nördlich des Hirtenstiegs, der als zentraler Fußweg die Mittelachse der parkartigen Anlage bildet. Er zeigt sich als ein vielschichtiger, niedriger Baukörper, der sich als Großform verzweigt in den Park legt. Der neue Baukörper wird so positioniert, dass er zusammen mit den angrenzenden Gebäuden attraktive Freiflächen bildet. 

Der zweigeschossige, kreuzartige Schulneubau für ca. 475 Schülerinnen und Schüler gliedert sich um ein zentrales Forum, dem Herz der Schule und bietet eine einfache Orientierung innerhalb des Gebäudes.

Vier Gebäudeflügel positionieren sich in alle vier Himmelsrichtungen und nehmen die unterschiedlichen Funktionen der Schule auf. Gemeinschafts- und Allgemeinräume, sowie die Klassenräume der Vorschule befinden sich im Erdgeschoss. Klassenzimmer der Jahrgangsstufen 1-4, Bibliothek und Spielraum sind im Obergeschoss platziert. ArticlesDas zweigeschossige Forum, welches sowohl als Versammlungsstätte als auch als Pausenhalle gedacht ist, verbindet großzügig beide Geschosse. Kleine, nach oben hin offene Innenhöfe im Nord- und Südflügel ergänzen das räumlich interessante Ensemble. Die vertikale Erschließung erfolgt über zwei innenliegende Treppenhäuser sowie zwei Außentreppen.

Die KVL Bauconsult Hamburg GmbH übernimmt bei diesem Projekt die Projektsteuerung und Projektleitung im Auftrag der SBH | Schulbau Hamburg.